KEC-Frauen unterliegen ERC Ingolstadt

KEC-Frauen unterliegen ERC Ingolstadt

Auch wenn am Ende nichts Zählbares für die KEC-Frauen heraussprang - mit zwei äußert starken Leistungen "ärgerten" sie den mit Nationalspielerinnen und Ausländerinnen hochkarätig besetzten Kader aus Ingolstadt lange Zeit und dürfen mit ihren Leistungen sehr zufrieden sein. 

Nach dem 1:8 am Samstag Abend (Tor: Anna Bramer, Assist Naemi Bär), wo sich die Haie noch zu respektvoll auf dem Eis bewegten, war das Auftreten des Teams am Sonntag Mittag ein anderes: zwar die meiste Zeit in die Defensive gedrängt, lauerten die Haie ein um das andere mal auf schnelle Konter, die dann auch zum Erfolg führten: viermal traf Valerie Offermann (Assists: zweimal Gesa Dinges) und ein weiteres Tor durch Anna Bramer (Assist: Sarah Bramer) ließen aufhorchen.

Die weitere deutliche Niederlage mit 5:10 Toren war nicht zu vermeiden, jedoch sind alle Haie an ihre Limits gegangen und haben zu keiner Sekunde aufgesteckt - Wille, Moral und Teamgeist sind die Markenzeichen des Teams. Aus Kölner Sicht darf man sehr zufrieden mit der Einstellung und der Entwicklung sein, einige Punkte werden sich die Haie sicher noch holen, dann gegen Teams, die eher in Schlagweite der Haie sind.

Statistik KEC-Frauen vs ERC Ingolstadt 2-1-2021https://www.gamepitch.de/deb/frauen/frauen-bundesliga/gamereport/?gameId=2a487f6f-f5d5-425c-9682-079a93c6c062&divisionId=7414

Statistik KEC-Frauen vs ERC Ingolstadt 3-1-2021https://www.gamepitch.de/deb/frauen/frauen-bundesliga/gamereport/?gameId=5e2f23e1-b2fb-46a5-8e66-7c9439beb459&divisionId=7414

Spielbericht: AKO // Foto: HKA


zurück

Wir benötigen Ihre Zustimmung.
Dieser Inhalt wird von OpenStreetMap bereit gestellt.
Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.
Zustimmen
© 2021 Kölner Eishockey-Club "Die Haie" e.V.