2. Platz für unsere U11-Junghaie beim Wilds Wings Future Turnier in Schwenningen

2. Platz für unsere U11-Junghaie beim Wilds Wings Future Turnier in Schwenningen

Für die U11 Mannschaft ging es am Freitag traditionell zum ersten Turnier der Saison nach Schwenningen. Aufgrund der Umsetzung eines sehr strengen Hygienekonzepts konnten leider nur acht anstatt 16 Mannschaften teilnehmen und auch keine Eltern in der Halle bei den Spielen mitfiebern.

Gespielt wurde einmal jeder gegen jeden mit anschließenden Platzierungsspielen.
Am Samstag starteten die Junghaie gegen den EHC Freiburg in das Turnier. Nach einer guten Leistung, aber einer schlechten Chancenverwertung konnte das Spiel knapp mit 5:4 gewonnen werden. Anders sah es im ersten Derby der Saison gegen den Krefelder EV aus. In keiner Sekunde des Spiels war der sehr hohe Sieg gefährdet. Das dritte Spiel an diesem Vormittag war gegen den Gastgeber. Nach einer Tiefschlafphase am Anfang und einem 2:0 Rückstand konnte die Junghaie nochmal aufdrehen und gewannen auch das dritte Spiel verdient mit 7:4. Nach dem Mittagessen standen noch Spiele gegen Stuttgart und Ravensburg an. Beide Partien konnten klar gewonnen werden.

Am zweiten Turniertag folgten noch die Gruppenspiele gegen Heilbronn und Düsseldorf. Heilbronn konnte mit einer sehr jungen Mannschaft nicht gegenhalten, was den nächsten Kantersieg für die Junghaie bedeutete. Im Spiel gegen Düsseldorf ging es um den ersten Platz und somit um die beste Ausgangslage für das Halbfinale. Beide Mannschaften gewannen ihre bisherigen Spiele klar, doch vom erhofften Spiel auf Augenhöhe war leider keine Rede. Düsseldorf begann von Anfang an mit hohem Tempo und gutem Kombinationsspiel, was zu einem sehr deutlichen 16:1 führte. Somit zogen die Junghaie als zweiter ins Halbfinale ein, dort hieß der Gegner Schwenningen.
Von der bitteren Niederlage im Spiel zuvor war bei den Junghaien nichts zu sehen. Von Anfang an agierten die Jungs sehr konzentriert und konnten wie schon am Vortag einen 7:4 Sieg herausspielen, was den Finaleinzug und somit ein zweites Aufeinandertreffen mit Düsseldorf bedeutete.

Schon im ersten Wechsel des Finales konnten die Kölner mit 1:0 in Führung gehen und spielten in den ersten Wechseln auf Augenhöhe mit der DEG. Mit dem Ausgleichstreffer wurde Düsseldorf aber stärker. Angriff um Angriff rollte auf das Kölner Tor. Am Ende hieß es 10:2 und ein mehr als verdienter Turniersieg für Düsseldorf.

Die beiden Junghaietrainer Jerome Frutiger und Julian Karadakic waren aber trotzdem sehr mit der Leistung ihrer Mannschaft zufrieden: "Im Vergleich zur ersten Partie gegen die DEG, kämpften unsere Jungs bis zum Ende weiter und gaben sich trotz der vielen Gegentore nicht auf. Alles in Allem war es schönes erstes Turnier in dem die Jungs viele Dinge lernten und ausprobieren konnten. Gratulation an Düsseldorf und vielen Dank nach Schwenningen für die Einladung uns Ausrichtung trotz der sehr schwierigen Umstände."


zurück

Wir benötigen Ihre Zustimmung.
Dieser Inhalt wird von OpenStreetMap bereit gestellt.
Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.
Zustimmen
© 2021 Kölner Eishockey-Club "Die Haie" e.V.