U20-, U17- und U15-Junghaie zu Testspielen in Krefeld und Mannheim

U20-, U17- und U15-Junghaie zu Testspielen in Krefeld und Mannheim

Zum dritten Vorbereitungswochenende traten die U20- und U17-Junghaie am Samstag in Krefeld an. Verzichten mussten beide Mannschaften auf die U20- und U16-Nationalspieler. 

U20

Sa. 22.08. – Krefelder EV vs. Junghaie 4:7 (2:3/0:2/2:2)

Die Junghaie traten am dritten Vorbereitungswochenende zum zweiten Mal auf einen Gegner aus der DNL Divison 1 an. So gastierten man in der Werner-Rittberger-Halle, da in der Rheinlandhalle noch kein Eis zur Verfügung stand. 

Die Gastgeber aus Krefeld hatten zunächst den besseren Start in die Partie und gingen in der 6. Spielminute durch Marcel Mahkovec in Führung. Doch die Junghaie fanden in Unterzahl die richtige Antwort. Pascal Steck bediente Jussi Petersen der platziert zum Ausgleich abschloss. Doch nur 14 Sekunden kam Krefelder zurück und erzielte durch Prokurat die Führung. In der 16. Spielminute war es dann die vierte Reihe der Junghaie die den Ausgleich erzielte. Peter Bürfent war aus dem Slot erfolgreich. Danach waren die Junghaie besser in der Partie und gingen durch Daniel Bruch in der 19. Spielminute erstmalig in Führung. 

Das zweite Drittel war anderthalb Minuten alt, als Malte Hodi in Unterzahl zum 4:2 traf. Einen weiteren Konter der Junghaie setzte Pascal Steck an die Latte. Wieder war es die vierte Reihe der Junghaie die erfolgreich war. Valentino Weißgerber erhöte auf 5:2. Einige weitere guten Chancen ließen die Junghaie liegen. 

Im Schlussdrittel kame Krefeld nochmals ran. Pavel Avdeev lenkte die Scheibe mit dem Schlittschuh in der 44. Spielminute ins Tor. Für das Schiedsrichtergespann lag keine aktive Bewegung vor, so dass das Tor zählte. Die Junghaie waren auch in diesem Drittel die dominierende Mannschaft und scheiterten einige Male am Pfosten oder Latte. Robin Van Calster war in der 47. und 51. Spielminute mit einem Doppelpack erfolgreich und erhöhte für die Junghaie auf 3:7. Den Schlusspunkt setzte der Krefelder Luca Hauf mit einer guten Einzelleistung auf 4:7.

Cheftrainer Patrick Strauch: "Für uns war es wichtig nach dem internationalen Turnier auf nationaler Ebene Spiele zu bestreiten. Es war ein sehr zefahrendes Spiel von unserer Seite aus gewesen. Aber am Ende haben wir das Spiel in der Höhe verdient gewonnen, obwohl die Chancenverwertung noch ausbaufähig ist."

Statistik: https://www.gamepitch.de/deb/deb-testspiele/gamereport/?gameId=35426194-84e7-4ca0-8ea4-4d417f2d750d&divisionId=73665

So. 23.08. – Jungadler Mannheim vs. Junghaie 0:5 (0:1/0:3/0:1)

Zum zweiten Testspiel an diesem Wochenende reisten die Junghaie nach Mannheim. Es sollte das zweite Aufeinandertreffen der beiden Teams in der Vorbereitung sein. Das erste Duell konnten die Junghaie beim U20-Turnier in Tschechien mit 4:2 gewinnen.

Die Jungadler begannen besser in die Partie und hatten in den Anfangsminuten die ersten guten Torchancen. Mit dem ersten Powerplay in der 8. Spielminute kamen die Junghaie besser in die Partie und kreierten die ersten Torchancen. In der 9. Spielminute gingen die Junghaie durch Jussi Petersen in Führung. Leo Hafenrichter brachte die Scheibe zum Tor und den Rebound verwandelte Jussi Petersen mit einem Bauerntrick zur Führung. Weitere gute Mannheimer Chancen vereitelte Junghaie-Goalie Niklas Lunemann stark. 

Im Mitteldrittel zeigten die Junghaie ein starkes Drittel. Mit viel Zug zum Tor und guten Torchancen waren sie die bessere Mannschaft. Doch auch Mannheim kam zu guten Torchancen, scheiterten jedoch am starken Torwart Niklas Lunemann. In der 27. Spielminute erhöhten die Junghaie auf 2:0. Justin Büsing verwertete freistehend einen Rebound vor dem Tor. Nur dreißig Sekunden später jubelten die Junghaie wieder. Einen perfekt vorgetragenen Angriff vollendete Michael Bartuli zum 3:0. Mannheim reagierte mit einer Auszeit und kam danach besser zurück in die Partie. Doch die Junghaie blieben eiskalt vor dem Tor. Malte Hodi fälschte einen Pass von der blauen Linie erfolgreich zum 4:0 in der 36. Spielminute ab. 

In den letzten zwanzig Minuten hatten beide Mannschaften nochmals gute Chancen. Doch an Niklas Lunemann sollten die Jungadler sich die Zähne ausbeißen. Die Junghaie setzten in Unterzahl in der 56. Spielminute durch Justin van der Ven den Endstand zum 5:0.

Cheftrainer Patrick Strauch zum Sieg in Mannheim: "Es war heute eine gute Mannschaftsleistung über 60 Minuten. Wir waren läuferisch gut und haben im System gut gearbeitet. Die Mannschaft hat die Vorgaben gut umgesetzt und hatten mit Torwart Niklas Lunemann einen starken Rückhalt." 

Am nächsten Samstag empfangen die Junghaie um 16:30 Uhr die Oberligamannschaft auf Krefeld. 

Statistik: https://www.gamepitch.de/deb/deb-testspiele/gamereport/?gameId=82f91dee-54ef-4ccc-a00f-00269eef9d17&divisionId=7366

U17

Sa. 22.08. – Krefelder EV vs. Junghaie 2:8 (1:1/0:4/1:3)

Die Junghaie starteten zögerlich in den ersten Spielabschnitt. Ein zunächst ausgeglichenes Spiel zeichnete sich in den ersten Spielminuten ab. Von Minute zu Minute kam die Mannschaft besser ins Spiel und erarbeitete sich mehrere gute Chancen. In der 4. Spielminute konnten die Junghaie durch Lasse Bach eine dieser Chancen nutzen und 1:0 in Führung gehen. Weitere Chancen seitens der Junghaie blieben im ersten Drittel leider ungenutzt. In eigener Unterzahl musste die Mannschaft in der 11. Minute noch den Ausgleich des Krefelder EV´s hinnehmen. Somit ging es mit dem Stand von 1:1 in die erste Drittelpause.

Im zweiten Drittel kamen die Junghaie besser ins Spiel und konnten offensiv viele Akzente setzten. Die Mannschaft erarbeitete sich ein großes Chancen plus. Drei der vielzähligen Chancen konnten die Junghaie in Form von 2x Leon Sivic und Alexander Chodorowski in gleichzahl nutzen. Auch in eigener Überzahl nutze Arthur Dobrovolskiy eine gut herausgespielte Möglichkeit zum zwischenzeitlichen Stand von 5:1 für unsere Junghaie.

Das dritte Drittel sollte einen ähnlichen Verlauf haben wie das Drittel zuvor. Die Junghaie waren offensiv wieder sehr präsent und konnten in der 47. Und 51. Spielminute durch Kevin Adam ihre Führung zwischenzeitlich auf 7:1 ausbauen.
Auch in eigener Unterzahl versuchte die Mannschaft offensiv weiter Akzente zu setzen. Dies endete jedoch in einem Konter des KEV´s welchen sie zum Stand von 7:2 ausnutzten. Den Schlusspunkt setzte erneut Leon Sivic in der 57. Spielminute zum Endstand von 8:2.

Cheftrainer Jannik Melzer: „Nach den ersten Vorbereitungsspielen im internationalen Vergleich war es für mich wichtig die Mannschaft auch auf nationaler Ebene zu sehen. Wir haben heute viele offensive Akzente setzen können, was in unseren ersten Vorbereitungsspielen nicht so möglich war. Es war über 60 Minuten eine solide Leistung der gesamten Mannschaft.
Das Ergebnis geht in der Höhe in Ordnung, jedoch müssen wir unsere Chancenverwertung weiter verbessern.“

Statistik: https://www.gamepitch.de/deb/deb-testspiele/gamereport/?gameId=bd1a9cb9-ebec-4211-9e99-7749ff703c68&divisionId=7367

U15

So. 23.08. – Krefelder EV vs. Junghaie 2:4 (2:1/0:1/0:2)

Gestern hatten unsere U15A-Junghaie ihr zweites Testspiel gegen den Krefelder EV. Das Ganze fand in Krefeld ohne Zuschauer statt. Von Anfang an hatten beide Mannschaften ein hohes Tempo gezeigt und in der 14. Minute konnten die Gastgeber sich durchsetzen und mit 1:0 in Führung gehen. Die Junghaie waren davon dennoch nicht beeindruckt kamen in der 16. Minute zum Ausgleich. Kurz vor Schluss des ersten Drittels ging Krefeld wieder in Führung. Endstand des ersten Drittels 2:1 für Krefeld. Im zweiten Drittel zeigten beide Mannschaften weiterhin schnelles und qualitatives gutes Eishockey, jedoch waren die Junghaie ein Ticken besser und konnten in der 28. Spielminute auf 2:2 ausgleichen. So ging es weiter im dritten Spielabschnitt. Die Junghaie konnten sich mehr und mehr durchsetzen und mit zwei Toren in der 44. und 56. Spielminuten das Spiel für sich entscheiden.

Cheftrainer Sebastiano Lo Castro: „Ich bin mit Leistung der Mannschaft sehr zufrieden, im ersten Drittel waren wir noch nicht so wach, so dass wir durch Stellungsfehler die Gegentore kassierten. Ab dem 2 Drittel war es ein sehr gutes Spiel von beiden Mannschaften, es war klar wer heute mehr Fehler macht wird sofort bestraft. Wir müssen auf jeden Fall konstanter werden über die gesamte Spielzeit und lernen mit Druck Phasen besser umzugehen.“

Statistik: https://www.gamepitch.de/ehv-nrw/ehv-nrw-testspiele/gamereport/?gameId=9acb186f-609b-4407-a55f-6a07fe89dd36&divisionId=7611


zurück