Jungadler gewinnen zweites Finalspiel - Junghaie deutscher Vizemeister 2019

Jungadler gewinnen zweites Finalspiel - Junghaie deutscher Vizemeister 2019

Sa. 23.03. – Jungadler Mannheim vs. Junghaie 6:2 (0:1/1:2/4:0)

Die Junghaie reisten zum zweiten Finalspiel nach Mannheim und traten mit der gleichen Mannschaft auf wie am Mittwoch. Lediglich die Reihen veränderte das Trainergespann um Rodion Pauels und Patrick Strauch. 

Das erste Drittel hatte direkt viel Tempo mit Chancen auf beiden Seiten. Die Junghaie hatten dabei optische Übergewicht. Eine Überzahlgelegenheit in der 7. Spielminute, sowie eine doppelte in der 8. Spielminute ließen sie jedoch verstreichen. So waren es die Jungadler die ihre zweite Überzahlgelegenheit in der 18. Spielminute nutzten. Sebastian Hon verwehrtete einen Rebound unhaltbar im Junghaie-Tor. 

Die Junghaie kamen gut aus der zweiten Drittelpause und machten Druck aufs Mannheimer Tor. Die Domstädter erarbeiteten sich gute Chancen und waren das bessere Team. Genau in die Druckphase erhöhte Louis Brune in der 33. Spielminute mit einer feinen Einzelleistung auf 0:2. Die Junghaie zeigten Charakter und kamen zurück. Luis Üffing verwertete eine freiliegende Scheibe vor dem Mannheimer Tor zum Anschlusstreffer. Nur anderthalb Minuten später bekamen die Junghaie nach einem Foul einen Penalty zugesprochen. Diesen verwandelte Erik Betzold eiskalt zum verdienten 2:2. Anschließend hatten die Junghaie sogar noch Chancen in Führung zu gehen ohne diese zu nutzen. 

Die ersten Wechsel im Schlussdrittel liefen meistens positiv für die Junghaie. Malte Hodi traf in der 42. Spielminute nur die Latte. In der Folge zogen die Junghaie zu viele Strafen - Tim Stützle bestrafte dies in der 46. Spielminute in doppelter Überzahl mit dem 2:3. „Ich habe es nicht verstanden, warum die Jungs so viele Strafen gezogen haben“, ärgerte sich Pauels. Dem Junghaie-Coach gefiel allerdings auch die Leistung des Schiedsrichter Duos Westrich/Fauerbach nicht. Zudem regte er sich über „viele Schauspieleinlagen“ der Jungadler auf: „Ich dachte zwischendurch Neymar würde bei Mannheim mitspielen“, sagte der Trainer ironisch. "Dies haben die Mannheimer bei ihrer Klasse nicht nötig". Nur zwei Minuten später erhöhten die Jungadler, wieder in Überzahl, durch Louis Brune auf 2:4. Die Junghaie kämpften weiter und warfen alles nach vorne. Mit einer feinen Einzelleistung schraubte wieder Tim Stützle in der 51. Spielminute das Ergebnis auf 2:5 hoch. Als in der 58. Spielminute die Junghaie in Überzahl waren, zog Rodion Pauels den Torwart zu Gunsten eines sechsten Feldspielers. Die Gunst der Stunde nutzte Louis Brune und traf aus der eigenen Hälfte ins verweiste Junghaie-Tor zum Endstand von 2:6. „Bei Fünf gegen Fünf hatten wir alles im Griff. Die vielen Strafen im letztes Drittel haben uns aber gekillt“, erklärte Pauels die Niederlage. 

Wir gratulieren den Jungadler Mannheim zum Gewinn der deutschen Meisterschaft 2019. Die Junghaie sind damit deutscher Vizemeister 2019. Die Mannschaft kann auf eine tolle Saison zurückblicken und hat sich die Silbermedaille mit viel Kampf und Leidenschaft verdient. Glückwunsch an das Trainergespann um Rodion Pauels und Patrick Strauch. 

Video-Highlights: https://www.youtube.com/watch?v=r99L6PCwPoA

Statistik: https://www.deb-online.de/ligen/u20-dnl-division1/spiel/?gameId=256afcec-2360-4b4a-8ab1-751cea8124b7&divisionId=4396

Foto: Sörli Binder- https://www.as-sportfoto.de


zurück

Wir benötigen Ihre Zustimmung.
Dieser Inhalt wird von OpenStreetMap bereit gestellt.
Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.
Zustimmen
© 2022 Kölner Eishockey-Club "Die Haie" e.V.