Junghaie zu Gast bei den United World Games 2019

Junghaie zu Gast bei den United World Games 2019

Bei Kaiserwetter gastierten die U11, U15 und U17 Mannschaften vom 19. bis 23. Juni in Österreich bei einem Jugendsportevent der Extraklasse. Mehr als 800 Teams in über 20 verschiedenen Sportarten aus mehr als 40 Nationen kamen an den Wörthersee um an einem der populärsten Großsportevents teilzunehmen.

Untergebracht waren die Junghaie, die mit 2 Teams je Altersklasse angereist waren, in einer fantastischen Kulisse direkt am Ossiacher See, unweit der Eishalle in Steindorf. Dort wurden in den verschiedenen Altersklassen die Turniere zusammen mit Mannschaften aus Österreich, Italien, Schweiz, Ungarn und Slowenien bestritten. Besonderen Dank an dieser Stelle an den Bürgermeister der Gemeinde Steindorf am Ossiacher See, Herrn Georg Kavalar, der die Kölner Junghaie persönlich willkommen geheißen hat.

Nach spannenden Vorrundenspielen mit großartiger Unterstützung der älteren Junghaie und der mitgereisten Eltern endete für beide U11 Teams das Turnier auf einem gemeinsamen Platz 7. Die Enttäuschung darüber hielt jedoch nur kurz an, denn es galt die älteren Mannschaften anzufeuern. So erreichten die beiden Teams in der Altersklasse U15 mit spannenden Spielen die Finalrunde und mussten im Spiel um Platz 3 gegeneinander antreten. Dies sollte jedoch nicht das letzte Spiel sein bei dem sich zwei Junghaie Teams gegenüber standen.

Nach deutlich klaren Siegen der beiden U17 Mannschaften sowohl in der Gruppenphase als auch in der Finalrunde war das Endspiel um Platz 1 und 2 dann auch verdient ganz in Kölner Junghaie-Hand. Mit lautstarker Unterstützung aus den eigenen Reihen, diesmal natürlich für beide Seiten des Spielfeldes, wurde ein spannendes Spiel angefeuert das im Anschluss gebührend gefeiert wurde.

Neben den sportlichen Erfolgen mit Gold, Silber und Bronze werden die UWG wohl allen teilnehmenden Junghaien, Trainern, Betreuern und Eltern als ein Teamevent der besonderen Art in Erinnerung bleiben. Die Eröffnungsfeier, bei der das jüngste Haie-Team mit ins Stadion einlaufen durfte, hatte durch die vielen vertretenen Nationen, das bunte Rahmenprogramm zu dem das Leisten des sportlichen Eids auf faire Wettkämpfe sowie das entzünden des Freundschaftsfeuers gehörte, schon etwas olympischen Charakter. Die verschiedenen Spielstätten an Wörther- und Ossiachersee in Urlaubskulisse mit fröhlichen Menschen aus der ganzen Welt hat alle Teilnehmenden in ihren Bann gezogen.

Der Zusammenhalt untereinander war unschlagbar und hat sich nicht nur im Anfeuern der Teams sondern besonders im Miteinander über die 5 erlebnisreichen Tage gezeigt. Es war ein rundherum gelungener Event mit sportlichen Erfolgen und einem tollen Zusammenwachsen.


zurück